Ein Familienbetrieb seit 1985 mit einem tollen Team

Wir, Familie Albert und Helga Trimborn, bewirtschaften das Bauerngut Schiefelbusch mit unseren vier Kindern Alexandra, Caroline, Andreas und Simon.

Jeder in der Familie hat auf dem Hof einen Bereich gefunden, in dem die eigenen Interessen verfolgt werden können. Andreas, studierter Agrar-Dipl. Ingenieur, ist nach seinem Studium in den elterlichen Betrieb mit eingestiegen und leitet weite Teile der Arbeit im Ackerbau und der Viehwirtschaft. Caroline und Simon helfen bei der Gestaltung der Internetseite, sowie Werbematerialien und den Seiten in sozialen Netzwerken. Alexandra hat große Freude daran Feste im Gutscafé mit zu gestalten und entwirft tolle Rezepte und Menüvorschläge für Veranstaltungen aller Art.

 

Nur durch die engagierte Hilfe unserer Mitarbeitern in der Landwirtschaft und der Direktvermarktung können wir unsere Ziele in die Tat umsetzen.

Dabei ist es uns wichtig regionale Arbeitsplätze zu schaffen. Das tun wir durch die Auswahl unserer Mitarbeiter aber auch durch Kooperation mit kleinen regionalen Handwerkern und Dienstleistern.

Unsere Zielsetzung

»Ein Bauernhof auf dem wir bewerte Traditionen mit neuen Innovationen vereinen.

»Auf dem Besucher eingeladen sind, mehr über Landwirtschaft zu erfahren und regionale Produkte direkt vom Landwirt zu kaufen

Verschiedene Leitlinien begleiten uns bei der Umsetzung unserer Ziele. Dabei ist uns der Dialog mit Berufskollegen, Mitarbeitern und unseren Kunden sehr wichtig. Landwirtschaft befindet sich im stetigen Wandel. Neue Erkenntnisse in der Forschung, gesellschaftliche Entwicklungen und die Nachfrage der Kunden haben immer wieder Einfluss auf unsere Entscheidungen. Uns ist es dabei wichtig Bewährtes zu bewahren und Neues auszuprobieren.

Unser Ziel sind leckere Produkte, die regional produziert werden und eine nachhaltige Entwicklung unserer Umwelt sichern.

  • …Regional…
  • …Lecker…
  • …Nachhaltig…
  • Auswahl regional geeigneter Sorten
  • Züchtung von regionalen Tierarten
  • Regionalen Wirtschaftsraum stärken

Eine Region ist geprägt durch die Landwirtschaft und eine Region prägt die Landwirtschaft. Wir sind als Familie und als Unternehmer in der Region verwurzelt. Daher kooperieren wir mit vielen regionalen Betrieben, laden aber auch gerne Feriengäste ein, unsere Region zu entdecken.

Worauf achten wir besonders bei unserer Arbeit?

In der Landwirtschaft:

  • Zucht traditioneller, langsam wachsender Rassen (z.B. Schwäbisch-Hallisches Landschwein)
  • Fütterung nur von eigenem Futter (z.B. Getreide, Gras, Mais, Heu und Erbsen) – ohne Zugabe von Wachstumsbeschleunigern
  • Futter-Veredelung auf dem Hof (z.B. Einsatz einer mobilen Mühle, die auf dem Bauerngut unser eigenes Futter mit Herkunftsgarantie herstellt)
  • Haltung der Tiere mit Außen-Klima, wobei die Tiere aktiv das Wetter erleben und im Freien toben können
  • Hof-eigene Nachzucht der Milchkühe und Rinder
  • Nachhaltiger Ackerbau: Einsatz von natürlichen Düngemitteln aus dem Hofkreislauf, natürliche Unkrautbekämpfung durch Dämme und Folien und Bodenerosionsschutz durch flugloses Ackern und die Einsaat von Zwischenfrüchten.
  • Achtsame, stressfreie Schlachtung auf dem Hof oder in einem regionalen Schlachtbetrieb

Im Lebensmittel-Handwerk:

  • Langsame Fleischreifung am Knochen
  • Veredlung von Lebensmitteln direkt auf dem Hof (z.B. Käseherstellung auf dem Hof mit mobiler Käserei)
  • kein Zukauf von Verarbeitungs- und Ladenfleisch
  • Langjährige Kooperation mit  regionalen Landwirten und Handwerksbetrieben

Kreislauf-Landwirtschaft

Leitgedanke für uns ist das Wirtschaften im Einklang mit der Natur.

Natürliche Lebensprozesse sollen gefördert und Stoffkreisläufe weitgehend geschlossen werden.

Pflanzenbau und Tierhaltung sind gekoppelt.

Der landwirtschaftliche Betrieb mit den Menschen, Böden, Pflanzen und Tieren wird als ein vielseitiges Ganzes, als eine Art Organismus verstanden.